Black Mesa Server mieten

Black Mesa Server mieten – Anbieter und Preisvergleich

Günstig deinen eigenen Black Mesa Server mieten in unserem Preisvergleich findest du Anbieter die den BMS Gameserver schon ab 39 Cent pro Slot anbieten.

Seit 2012 gibt es bereits ein Remake von Halflife auf der Source Engine, für die neue Version kann man jetzt auch Black Mesa Server mieten. Black Mesa wurde um einen Multiplayer Part erweitert, zudem wurde auf Basis der Source-Engine die Grafik verbessert und die Spielphysik von der Sourceengine übernommen. Der Multiplayer enthält einige neue Karten zb. Bounce, Stalkyard, Gasworks, Lambdabunker und Subtransit, weitere Karten sollen mit den nächsten Updates folgen. Der Server ist jetzt in den Steamworkshop integrierbar und man kann für den Server Mods und Maps darüber verwalten. Die neue Version ist über Steam im Early Access erhältlich und die Black Mesa Server kann man jetzt bei vielen Anbietern in unserem Preisvergleich mieten.

Der Multiplayer bietet ausser den neuen Karten auch verschiedene Multiplayer-Modi wie Deathmatch und Team-Deathmatch welche auch schon aus den alten Halflife Titeln bekannt sind. Black Mesa wurde durch die neuen Karten, Modelle, Texturen  sowie Sound und Sprachdateien ordentlich aufgepeppt. Wer früher schon Halflife oder Halflife 2 Deathmatch gezockt hat wird sich über das Game freuen. Das fertige Game soll einen vollständigen Singleplayer haben in dem dann auch die neuen XEN Kapitel enthalten sind.

Black Mesa im Preisvergleich

Anbei ein Trailer zu Black Mesa:

Black Mesa selber hosten, oder einen Server mieten ?

Bei vielen Anbietern kann man auch Black Mesa Server mieten, wenn man im Team spielen möchte ist ein Gameserver einfach die bessere Wahl. Den Server selber zu hosten lohnt sich eigentlich nur wenn man einen Root oder V-Server besitzt, die Preise bei den Anbietern sind so günstig das die Kosten viel zu hoch sind wenn man den Server dafür extra anmieten muss.

Wenn man den Server selber zuhause hosten möchte, bereitet einem die Internetverbindungen oft nur wenig Freude. Der Black Mesa Server benötigt je mehr Leute auf dem Server sind auch entsprechend mehr Leistung  und Bandbreite was der PC zuhause meistens nicht mehr hergibt. Wenn man dann noch über die selbe Leitung mit Teamspeak oder Skype, mit seinen Mitspielern spricht ist ein sauberes Spielen kaum noch möglich.

Black Mesa Server sind relativ preiswert bei den meisten Hostern zu mieten. Wer also den Spass am Spiel nicht verlieren will, sollte sich einen BMS Gameserver bei einem der großen Hoster in Deutschland mieten.

Was sollte man beachten wenn man einen Black Mesa Server mieten möchte ?

Black Mesa Server kann man bei fast jedem Anbieter in unserem Preisvergleich mieten. Aber was sollte man beachten?

  • Spieleranzahl: Zuerst sollte man sich Gedanken darüber machen wie viele Slot ich für meinen BMS Server benötige. Die Slotzahl gibt an wie viele Spieler gleichzeitig auf dem Black Mesa Server spielen können. Bei einigen Anbietern kann man bis zu 64 Slot bestellen.
  • Der Standort: Wo wird der Server gehostet ? die meisten Anbieter sitzen in Frankfurt, aber immer mehr Anbieter für den Black Mesa Server nutzen auch Düsseldorf zum hosten der Server. Wichtig ist es in der Regel das man möglichst in der Nähe des Anbieters wohnt um den besten Ping zum Server zu haben. Allerdings trifft das dann nur auf Dich zu, andere Spieler haben evt. eine schlechtere Verbindung oder einen weiteren Weg zum Black Mesa Gameserver. Also am besten vorher mal bei einem der Anbieter nach einem Testserver fragen, oder auf einem der Publicserver spielen.
  • Der Support: Check am besten vorher ob bei dem Anbieter auch wirklich viele Gameserver für Black Mesa online sind je mehr Server bei dem Anbieter gehostet werden um so besser ist der Support auf deine Fragen vorbereitet.
  • Der Preis: vergleiche am besten vorher die den Preis für einen Black Mesa Server auf den Webseiten der Anbieter, auch wenn die Preise sich allgemein nicht groß unterscheiden kann man auf den Webseiten oft Rabattaktionen oder Gutscheincodes finden.

Root-Server für Black Mesa mieten

Wer gerne mehrere Black Mesa Server oder Gameserver betreiben möchte ist oft mit einem Root oder V-Server besser bedient als mit einem BSM Gameserver. Auf einem Root-Server kann man bei den meisten Anbietern die sich auf Gameserver spezialisiert haben, auch ein Interface nutzen um die einzelnen Gameserver zu installieren. Man kann somit selber entscheiden mit wie vielen Slot der Server laufen soll und wie viele Black Mesa Server mit welchem Modus auf dem Rootserver installiert werden können. Wer sich die Administration eines Root Servers nicht zutraut sollte lieber einen Black Mesa Gameserver mieten.