Days of War

Days of War Server mieten, Preisvergleich mit Gutscheinen

Hier findet Ihr alle Anbieter bei denen man den Days of War Server mieten kann, zudem Gutscheine und Infos zum Gameserver.

Days of WarDays of War ist ein neuer Multiplayer welcher im Steam Early Access veröffentlicht wurde und wieder das Thema WW2 aufgreift. Days of War wird für Windows PC, Playstation 4 und Xbox One von Driven Arts auf der Unreal 4 Engine entwickelt und es soll Dedicated Server geben. Days of War soll später bis zu 100 Spielern auf den Servern Platz bieten und somit riesige Massenschlachten auf Maps des 2ten Weltkriegs ermöglichen. Man kann zu Anfang aber nur Days of War Server mieten welche maximal 32 Slot ermöglichen.

Zum Start werden nur bis zu 32 Slot auf den Community Servern möglich sein, große Matches mit bis zu 100 Spielern werden zu Anfang auf den offiziellen Servern gehostet. Sollten die Tests erfolgreich sein wird die Slotzahl auch für die Privat Server erhöht. Das Game ähnelt bekannten Titeln wie Call of Duty oder Day of Defeat und die Maps ähneln teilweise bis ins Detail denen aus DOD. Auch das Gameplay soll den älteren Games ähneln und sich wieder mehr auf die Infantriekämpfe fokussieren welche diese Games erfolgreich gemacht haben.

Im Preisvergleich günstig deinen Days of War Server mieten

In unserer Preisübersicht findet Ihr alle Hoster die den Days of War Server anbieten, die Anbieter sind nach Slotpreis und den Features die Sie anbieten sortiert. Einige Anbieter stellen uns auch für Days of War Server, Gutscheine zur Verfügung mit denen man den Gameserver noch Preiswerter bestellen kann.

AnbieterSlotpreisFeaturesGutschein 

Das Gameplay in Days of War

 

Zum Release im Early Access von Steam könnt ihr entweder auf Seiten der Deutschen spielen oder den Amerikanischen Truppen beitreten. Zu Anfang werden acht Maps zur Auswahl stehen, weitere Maps sollen aber folgen. Später soll es auch noch sowjetische und britische Streitkräfte geben. Days of War bietet verschiedene Klassen welche die Spieler auswählen können, es stehen Assault, Support, Marksman, Rifleman, Specialist, Shotgunner, Machine Gunner, Sniper oder Rocket Soldier zur Verfügung. Zudem soll jede Klasse und Fraktion individuelle Waffen und Ausrüstung bekommen.

Days of War wird auf der Unreal4 Engine entwickelt welche im Vergleich zu seinen Vorgängern eine wesentlich bessere Grafik verspricht. Das Gameplay an sich soll sich auf Infantriekämpfe konzentrieren und wieder das alte Feeling der bekannten Titel in den Vordergrund rücken, wer gerne DOD oder COD gespielt hat wird auch von Days of War begeistert sein und sich seinen eigenen Days of War Server kaufen.

Warum sollte man einen Days of War Server bestellen ?

Für das Game werden von den Entwicklern offizielle Dow Server bereit gestellt, man kann den Days of War Server aber auch selber über Steam installieren. Allerdings macht es wenig Spaß, bei bis zu 100 Spielern den Dow Server auf dem eigenen PC zu erstellen. Weder der PC auf dem Ihr selber spielt noch die Internetleitung können 100 Spieler mit ausreichend Leistung versorgen. Es macht also den meisten Sinn auf einem der offiziellen Server zu spielen oder sich einen Days of War Server bei einem der Anbieter zu mieten.

Worauf sollte man bei der Bestellung des Servers achten ?

  • Der Slotpreis für den Dow Server ist der Preis den man pro Spieler bezahlt, der auf den Server verbinden kann, hier gibt es die größten Unterschiede.
  • Wo werden die DOW Server gehostet ? Einige Anbieter sitzen in Frankfurt und einige in Düsseldorf man sollte also vorher bei den Anbietern prüfen wie gut es sich auf den Servern spielen lässt bzw. wie gut die Internetverbindung zum Server ist.
  • Updates für den DOW Server sind wichtig, hat der Anbieter die Möglichkeit den Server schnell upzudaten wenn ein Steamupdate kommt, oder kann man das auch selber im Webinterface veranlassen ? Ausserdem wird es Mods und DLC für DOW geben, die man ebenfalls selber über das Webinterface installieren können sollte.
  • Gibt es Prepaid oder nur feste Verträge für Dow ? Bei Prepaid Servern geht man keine feste Bindung ein, dafür sind die Laufzeitverträge oft günstiger da bei längeren Laufzeiten noch zusätzlich Rabatte angeboten werden. Prepaid Server haben den Vorteil das man sich nicht um die Kündigung kümmern muß, der Gameserver geht einfach offline wenn das Guthaben aufgebraucht ist.

Wer diese Punkte beachtet kann bei der Bestellung seines eigenen Days of War Server nicht viel falsch machen.